Im Rahmen der Landerlebnisreisen Bayern bieten wir Hofführungen zum Thema:

 

Essen, wo es wächst

oder

weil ois irgendwia zamhängt

 

Bio-Bergbauernhof mit Mutterkuhhaltung und Ochsenmast, Berggastwirtschaft.

Nach 3 km steiler Anfahrt auf die Fürmann Alm (900 m), dem höchstgelegenen Bergbauernhof der Gemeinde Anger im Berchtesgadener Land erwarten Sie interessante und gemütliche Stunden auf unserem Bio- Bergbauernhof.

Sie gewinnen EINBLICKE über ökologische Landwirtschaft,eine alte Rinderrasse, die Pinzgauer, die Welt der Bienen und einen großen Bauerngarten. Auf einem Rundgang über unseren Hof stoßen Sie immer wieder auf Köstlichkeiten angefangen von Salami aus eigenem Pinzgauer Rindfleisch über Honigbrot, bis zu den Kräutern aus dem Garten. Damit Sie nicht nur sehen, sondern auch gleich schmecken können, was bei uns alles wächst und gedeiht, also essen, da wo es wächst.

Sie genießen den wunderschönen AUSBLICK auf den Rupertiwinkel und die Salzburger Berge.

Anschließend sind Sie in unserer kleinen Bergwirtschaft herzlich willkommen. Wir bewirten Sie mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft und dem Garten, aus ökologischem Anbau, aus der Region und aus fairem Handel. Dazu servieren wir Ihnen gerne Bio – Bier der Schloßbrauerei Stein.

Sie erhalten einen ÜBERBLICK über die Werte einer bäuerlichen Landwirtschaft, die ökölogischen Zusammenhänge in der Natur und sehen, dass OIS IRGENDWIA ZAMMHÄNGT.

Natürlich kann man einen Ausflug auf die Fürmann Alm auch mit einer Wanderung zu den umliegenden Almen, zum Frillensee oder einer Bergtour auf Hochstaufen und Zwiesel verbinden.

Mit dem Auto sind Sie in:

15Minuten in Bad Reichenhall

30 Minuten in Berchtesgaden

30 Minuten in Salzburg

 

www.landerlebnisreisen-bayern.de

www.landerlebnisreisen-bayern.de